LÖSUNGEN

loesung

Das Drei Säulen Konzept

  1. Säule: Das System der sozialen Sicherheit in der Schweiz basiert auf dem «Drei Säulen Konzept», das 1972 in der Bundesverfassung verankert wurde. Dieses System soll eine umfassende finanzielle Risikoabdeckung bei Tod, Invalidität und Alter gewährleisten. Dabei dient die 1. Säule als staatliche Vorsorge der Existenzsicherung (AHV, IV, EL).
  2. Säule: Als berufliche Vorsorge zur Sicherung des gewohnten Lebensstandards (Pensionskasse).
  3. Säule: Als zusätzliche private Absicherung. 
Die obligatorischen Leistungen aus der 1. und 2. Säule decken im Alter etwa 60 Prozent des bisherigen Einkommens ab, und zwar nur bis zu einem Einkommen von 82’080 Franken (Stand 01.01.2010). Hinzu kommt, dass aufgrund der demografischen Entwicklung in der Schweiz künftig immer weniger Erwerbstätige für die Finanzierung der Altersleistungen von immer mehr Rentnern aufkommen müssen. Eine individuelle Vorsorge auf privater Basis, die so genannte 3. Säule, gewinnt deshalb zunehmend an Bedeutung.